Datum: 27.07.18

Neuer Chefarzt für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie im Krankenhaus Lauf

Univ.-Prof. Dr. Dr. Günter Niklewski, Ärztlicher Direktor Klinikum Nürnberg, Dr. Gerhard Groß, Chefarzt, Dr. Thomas Grüneberg, Geschäftsführer Krankenhäuser Nürnberger Land GmbH, Werner Diekstall, Ärztlicher Direktor Krankenhaus Lauf (v.l.n.r.) Bildnachweis: Rudi Ott

Prominenter Neuzugang im Krankenhaus Lauf: Seit 1. Juli 2018 ist Dr. Gerhard Groß neuer Chefarzt der Abteilung Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie im Krankenhaus Lauf, die auch als EndoProthetikZentrum zertifiziert ist.  Der 59-jährige war zuvor Leiter des EndoProthesenZentrums am St. Theresienkrankenhaus in Nürnberg.

Der in Nürnberg geborene Groß studierte Pharmazie und Humanmedizin in Erlangen. Über die Station Erlangen, Bamberg, Lauf, Klinikum Nürnberg kam er im August 2008 als leitender Oberarzt für Endoprothetik ins Krankenhaus Lauf. 2014 wechselte er ans St. Theresienkrankenhaus in Nürnberg, um jetzt wieder nach Lauf zurückzukehren.

„Wir freuen uns sehr, dass Dr. Groß ins Krankenhaus Lauf zurückgekehrt. Mit ihm gewinnen wir einen erfahrenen Unfallchirurgen und Orthopäden mit einer herausragenden Expertise in der Endoprothetik als Chefarzt“, betont Dr. Thomas Grüneberg, Geschäftsführer der Krankenhäuser Nürnberger Land GmbH.

Groß kam gern an seine frühere Wirkungsstätte zurück: „Das Krankenhaus Lauf ist meine berufliche Heimat, ich bin in Lauf und im Landkreis Nürnberger Land verwurzelt.“ Die Jahre als Leiter des EndoProthesenZentrums am St. Theresienkrankenhaus in Nürnberg möchte er trotzdem nicht missen. „Mit den Erfahrungen, die ich dort gemacht habe, kann ich der Abteilung einen wichtigen Antrieb nach vorne geben.“

Die Abteilung für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie im Krankenhaus Lauf umfasst die Bereiche Unfallchirurgie, Gelenkchirurgie, Wirbelsäulenchirurgie, Sporttraumatologie und das gesamte Spektrum der Endoprothetik (Gelenkersatzoperationen). Im zertifizierten EndoProthetikZentrum werden Jahr für Jahr rund 400 Erstimplantationen von Hüft- und Knie-Gelenken von speziell ausgebildeten Operateuren durchgeführt.

„In der Endoprothetik braucht der Operateur viel Erfahrung, denn die Hüft- und Kniegelenksprothesen müssen exakt eingesetzt werden“, erklärt Groß, der sich nicht nur mit Erstimplantationen auskennt, sondern auch ein ausgewiesener Spezialist für die Revisionsendoprothetik ist. Nun freut er sich darauf, seinen Erfahrungsschatz an die jüngeren Kollegen im Krankenhaus Lauf weitergeben zu können. Er erinnert sich noch gut daran, wie viel er von Dr. Gerhard Waltz, seinem ehemaligen Chefarzt hier im Krankenhaus Lauf, gelernt hat.

Doch nicht nur die Orthopädie und Endoprothetik liegen ihm am Herzen, Groß ist auch ein „überzeugten Unfallchirurg“. Das ist gut so, bildet doch die Unfallchirurgie die zweite Säule seiner Abteilung. „Im Rahmen der Neuordnung der Notfallversorgung brauchen wir eine gute und stabile Unfallchirurgie im Krankenhaus Lauf“, betont Univ.-Prof. Dr. Dr. Günter Niklewski. Der Ärztliche Direktor des Klinikums Nürnberg sieht mit dem neuen Chefarzt den Standort Lauf weiter gestärkt. „Wir stehen hier vor Ort für eine Gesundheitsversorgung auf hohem Niveau, und Dr. Groß bringt einen hervorragenden Ruf mit.“

Werner Diekstall, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Lauf und Chefarzt der Inneren Medizin, freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen und zugleich altbekannten Kollegen. „Ich kenne ihn als kompetenten und fairen Kollegen. Bei ihm ist die Abteilung gerade auch mit der Endoprothetik, die ein wichtiger Schwerpunkt des Krankenhauses Lauf ist, in den besten Händen.“